Aktuelles

An alle Einwohner der Gemeinde Rastow

Zum Schutz der Gesundheit aller Bürger bleibt das Gemeindehaus und die Bibliothek mindestens bis zum 19.04.2020 geschlossen. Die Bürgersprechstunde mittwochs findet nicht statt. Schule, Kindertagesstätte und Hort sind geschlossen (siehe vorherigen Beitrag) und die öffentlichen Spielplätze der Gemeinde dürfen derzeit nicht genutzt werden.

Das Gemeindebüro ist montags von 07:00 bis 10:00 Uhr sowie dienstags und donnerstags jeweils von 08:00 bis 11:00 Uhr telefonisch unter der Nummer 03868-286 erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten können Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, der regelmäßig abgehört wird.

Rund um die Uhr können Sie uns eine e-mail an buero@gemeinde-rastow.de schreiben. Das Postfach wird regelmäßig bearbeitet und ist offen für Fragen und Hinweise jeder Art aber auch für Sorgen und Nöte unserer Bürger im Zusammenhang mit der Coronakrise. Scheuen Sie sich nicht, ihre Probleme zu schildern. Die Gemeindevertretung und der Bürgermeister E. Scharlaug werden versuchen, Ihnen bei Lösungen behilflich zu sein.

Informationen zur Coronaentwicklung und zu aktuell erforderlichen Maßnahmen innerhalb unserer Gemeinde erhalten Sie hier auf dieser Internetseite und in den amtlichen Aushängekästen der jeweiligen Ortsteile.

Weitere Maßnahmen der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 (CORONA/COVID-19) in Mecklenburg-Vorpommern sowie 100-Millionen-EURO-Sofortprogramm zur Unterstützung der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns bei der Bewältigung der Corona-Krise finden Sie unter diesem Link.

Aktuelles

Schließung von Kita und Hort

Wichtige Informationen zur Notfallbetreuung im Rahmen der Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19/Übertragung von SARS-CoV-2
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Landesregierung hat am heutigen Tage die beigefügte Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen, Einrichtungen der Kindertagesförderung und der Kindertagespflege zur Eindämmung der o.g. Atemwegserkrankung erlassen.
Damit ist der Besuch von Schulen, Einrichtungen der Kindertagesförderung (Krippen, Kindergärten, Horte) und Kindertagespflegestellen für Kinder im Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab 16. März 2020 bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020 untersagt.
Im Rahmen einer Notfallbetreuung ist für die Kindertagesförderung und für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 in der Schule ein pädagogisches Betreuungsangebot – bei dringendem Bedarf – grundsätzlich nur für Kinder von Beschäftigten vorzuhalten, die mit der Wahrnehmung von Aufgaben zur Sicherung und Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung betraut sind. Dies sind insbesondere:
a) Feuerwehr (Berufsfeuerwehren und Schwerpunktfeuerwehren),
b) Polizei,
c) Strafvollzugsdienst,
d) Rettungsdienst,
e) medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken,
f) Justizeinrichtungen,
g) ambulante und stationäre Pflegedienste, h) stationäre Betreuungseinrichtungen (z. B. für Hilfen zur Erziehung), i) die Produktion und die Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs, h) Kommunale und Landesbehörden, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Einrichtungen und kommunale Unternehmen, soweit notwendig pflichtige Aufgaben und Aufgaben der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung, ÖPNV) zwingend wahrzunehmen sind. Dabei ist restriktiv zu verfahren. Eine Notfallbetreuung für hierüber hinausgehende Personengruppen ist nicht zulässig. Zugang zur Notbesetzung erhalten Eltern demnach ausschließlich, wenn:  beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil den genannten Berufsgruppen zugehörig sind und  diese Eltern keine Alternativbetreuung für ihre Kinder organisieren können. Bei der Sicherstellung der Notbetreuung in Ihrer Einrichtung können die Anforderungen der §§ 1 bis 3 und 6 bis 23 KiföG M-V außer Acht gelassen werden. Dies bedeutet unter anderem, dass die Regelungen des KiföG M-V zu den FachkraftKind-Relationen und der Vollverpflegung für die Zeit der Notbetreuung nicht greifen. Eine Notfallbetreuung darf nicht für Kinder erfolgen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage innerhalb eines Risikogebiets entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch Institut (RKI) aufgehalten haben (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html), akut mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind oder Grippesymptome (Husten, Schnupfen oder Fieber) aufweisen. In der praktischen Umsetzung bedeutet dies für Sie: 1. Bitte halten Sie am Montag in Ihren Kindertageseinrichtungen Personal vor. 2. Tragen Sie bitte Sorge dafür, dass kein ungehinderter Zutritt zur Einrichtung erfolgen kann. 3. Sofern Eltern Zutritt zu Ihrer Einrichtung begehren ist das Formblatt, welches Ihnen in Kürze mit gesonderter Mail zugeht, durch die Eltern auszufüllen. Der Arbeitgeber ist zwingend mit anzugeben. Das Formblatt ist durch die Leitung der Einrichtung oder eine autorisierte Stellvertretung, sowie durch die Eltern zu unterzeichnen. 4. Die Formblätter für die in Notbetreuung befindlichen Kinder sind für jede Einrichtung gesammelt per Mail bis 16. März 2020 um 16.00 Uhr an E-Mail Adresse robert.meier@kreis-lup.de zu übersenden. 5. Bei Verstößen wird ausdrücklich auf die Bußgeldvorschriften des § 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG hingewiesen. Mit freundlichem Gruß, im Auftrag Robert Meier Fachgebietsleiter Kindertagesförderung

Aktuelles, Hort Rastow, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Schließung der Bibliothek

Liebe Leser und Leserinnen der Gemeinde- und Schulbibliothek Rastow,

auch die Bibliothek muss zur Eindämmung der Infektionsgefahr mit dem COVID- 19 Virus bis mindestens 19. April 2020 geschlossen bleiben. Verlängerungen für die Zeit der Schließung werden automatisch vorgenommen und Sie müssen selbstverständlich für diesen Zeitraum keine anfallenden Kosten befürchten.

Ich hoffe, ich kann alle Leser nach dieser Zeit der Einschränkung gesund und munter in der Bibliothek begrüßen.

Ihre Andrea Gertich

Aktuelles, Bibliothek

Information

Liebe Sportfreunde,

aufgrund der aktuellen Geschehnisse im Zusammenhang mit dem Corona-Virus wird der Sportbetrieb bis einschließlich 19.04.2020 eingestellt.

Die geplante Mitgliederversammlung am 27.03. 2020 wird verschoben.

Wir danken für euer Verständnis und wünschen euch vor allem eine starke Gesundheit.

Aktuelles, SV Teutonia 23 Rastow

Die ganze Welt ist ein Märchen

Es war einmal an einem wunderschönen frühen Sonntag im Jahre 2020. Da hat der Kraaker Kultur- & Heimatverein zu einem Feste eingeladen, um den Ehrentag des holden Weibes zu feiern. Und somit kamen an diesem 8. des besagten Monats zahlreich die Frauen aus nah und fern. Bei leckerem Kuchen, heißem Kaffee und schmackhafter Bowle wurde ausgiebig geklönt, nett zusammen gesessen und dem Programm der Kraakinis gelauscht. Denn das Thema der Darbietung war die Welt der Märchen. Es wurden Geschichten erzählt, gesungen und das Rumpelstielzchen theatralisch in Szene gesetzt. Das Publikum war begeistert.

Vielen Dank geht hier wieder in erster Linie an die Kraakinis, die in ehrenvoller Arbeit so einen Nachmittag auf die Beine gestellt haben. Aber auch den vielen Kuchenbäckerinnen sei danke gesagt für die köstlichen Backkreationen. Und ohne die männliche Unterstützung von Enrico Ahrens und Matthias Fiedelmann wäre so mancher hungrige Magen verloren gewesen, denn sie sorgten immer für volle Teller.

… und so feierten sie in geselliger Runde bis der Abend seinen Ausklang fand.

Susanne Harz

Kraaker Kultur- und Heimatverein

Feuerwehr Rastow Jahreshauptversammlung 2020 | Jahresbericht 2019

10 Neuaufnahmen in 2019 sowie bereits 2 neue Mitglieder in 2020 konnte die Feuerwehr Rastow im Jahresbericht 2019 verzeichnen. Stolz präsentierte Ortswehrführer Markus Freiberg die neuesten Zahlen in der Jahreshauptversammlung am 28.02.2020 im Feuerwehrhaus Rastow.

Zahlen, die sich sehen lassen können – insgesamt 39 Kameraden stehen dem Einsatzdienst zu Verfügung. Eine Anzahl, die es nicht nur in den Einsatzfahrzeugen eng werden lässt, auch im Feuerwehrhaus als Stützpunkt mit 74 Mitgliedern kommt es zu Kapazitätsengpässen. An Lösungen wird bereits aktiv gearbeitet.

Um auch weiterhin eine Ausbildung auf hohem Niveau durchführen zu können, bekommt die Wehrführung nun Unterstützung von einem neu gewählten Zugführer und zwei neu gewählten Gruppenführern. Zur Wahl des Zugführers stand René Schmidt, welcher einstimmig durch die Mitglieder gewählt wurde. Zur Wahl der Gruppenführer standen Axel Kronberger und Robyn Kittendorf, welche ebenfalls einstimmig gewählt wurden.

Ebenfalls erfreulich wurde im Mai 2019 die Kinderfeuerwehr wieder zum Leben erweckt. 10 Floriankinder sowie 4 Löschzwerge nehmen mit hoher Beteiligung und viel Spaß an den 2-wöchigen Treffen der Flori´s teil.

Ein wichtiger Meilenstein war die Ersatzbeschaffung des Rettungssatzes. Die Wehr ist nun mit neuester Technik für die technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen bestens ausgerüstet. Die Beschaffung einer neuen Tragkraftspritze, die Verbesserung persönlicher Schutzausrüstungen und auch – als Überraschung des Feuerwehrvereins – eine moderne Wärmebildkamera konnte angeschafft werden.

Ein herzliches Dankeschön geht an über 16 Sponsoren und Unterstützern in 2019, die nicht nur die technische Ausstattung verbessert haben, sondern auch z. B. die Jugend,- und Kinderfeuerwehr mit Zuwendungen unterstützt haben.

Fester Bestandteil der Ausbildungsmodule ist nicht nur die monatliche Ausbildung innerhalb der Wehr. Zusätzlich dazu konnten 62 Lehrgänge auf Standort-, Kreis- und Landesebene erfolgreich abgeschlossen werden. Darunter zählen Truppmann Teil 1, Sprechfunker, Truppführer, Atemschutzgeräteträger, Zugführer und viele weitere.

Wie auch im Jahr 2018 sowie 2019, wurde die Feuerwehr Rastow wieder zu 48 Einsätzen alarmiert, welche erfolgreich abgearbeitet werden konnten.

Für 2020 stehen wieder die alljährlichen öffentlichen Veranstaltungen wie Oster- und Oktoberfeuer auf dem Plan.

Aktuelles, Freiwillige Feuerwehr Rastow

Flotter Start ins Neue Jahr

74 Sportler sind der Einladung des SV Teutonia 23 Rastow e.V. zum Neujahrslauf gefolgt. Das ist neuer Rekord. Sogar aus Wittenburg reiste ein Athlet an. Vielen Dank für die Unterstützung von Seiten der Feuerwehr Rastow, dem Feuerwehrverein und der Gemeinde an diesem Tag. Auch die Mitglieder des Vereines “Dunkelkammer” sorgten für fotografische Impressionen des Events. Foto: R. Labahn

SV Teutonia 23 Rastow