Aktuelles

November 3, 2019

⁉️ … doch kein Einsatz

Heute am Sonntag, 03.11.2019 um 06:21 Uhr wurden wir per Sirene geweckt. Am Feuerwehrhaus angekommen, hatte die Leitstelle keinen Einsatzauftrag für uns. Daraus schließten wir eine Handauslösung der Sirene und fuhren die betroffene Sirene an. Tatsächlich wurde hier der Knopf für die Auslösung der Sirene betätigt, jedoch befand sich keine Person mehr vor Ort. Anschließend fuhren wir das nähere Umfeld ab, um die nach Hilfe suchende Person zu finden, jedoch konnten wir weder Person noch ein Schadensereignis feststellen.
Somit wurde die Sirene mutwillig falsch ausgelöst und es fand dadurch ein sogenannter Notrufmissbrauch statt. Dies ist eine Straftat und wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Wer Hinweise liefern kann, möge diese bitte bei der Polizei melden.

Solltet ihr Hilfe benötigen, könnt ihr jederzeit die Handauslösungsknöpfe an unseren Sirenen am Gemeindehaus sowie am Sportlerheim (alter Sportplatz) in Rastow betätigen. Bitte bleibt dann an der Sirene stehen oder kommt zum Feuerwehrhaus.

Eure Freiwillige Feuerwehr Rastow

September 26, 2019

😎 …echt cool!

Die Firmen Zachert & Co. GmbH (www.zachert-co.de) sowie Manfred Stier GmbH (www.manfred-stier-gmbh.de) lassen die Jugendfeuerwehr sowie die Floriankinder der Feuerwehr Rastow „echt cool“ aussehen!

Ein herzliches Dankeschön an beide Sponsoren für die großartigen Poloshirts in schwarz mit neongrüner Schrift.
Die Freude der Kleinen als auch der größeren Feuerwehrmitglieder war riesig und mal ehrlich – die Shirts sehen aber auch cool 😎 aus!

September 10, 2019

Die „Lütten Swölken“ aus Rastow sagen Danke!

Die „Lütten Swölken“ aus Rastow sagen Danke!

Die Kinder nehmen die großzügige Spende der drei Männer in Empfang.

Ehrenamtliches Engagement ist in Zeiten des Wertewandels nicht selbstverständlich.

In unzähligen Minuten, Stunden, Tagen und Monaten haben Lars Dockweiler, Stefan Schmedemann und Frank Mai unermüdlich für die Kindergartenkinder an einem neuen Bus gearbeitet. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen! Von der Planung bis zur Fertigstellung und dem letzten Farbanstrich lag alles in ihrer Hand. Im vergangenen Haushaltsjahr wurden die letzten Gelder der Kita zusammengesammelt, um den Hauptteil der benötigten Materialien zu besorgen. Doch für die Erstellung des Busses boten sich die drei Männer an und packten tatkräftig zu. In der privaten Scheune wurden dann die freien Wochenenden genutzt, um Stück für Stück einen vier Meter langen Bus, mit viel Platz für Sitzbänke, entstehen zu lassen. Der alte Bus diente den Kindern jahrzehntelang als Spielgerät und wurde leider vom TÜV nicht mehr abgenommen. Die engagierten Väter hatten jedoch beobachtet, wie auch ihre Kinder Svea, Jonas und Mattis bevorzugt dieses Spielgerät nutzten. Jetzt können alle Kinder von der Neuheit auf unserem Gerätespielplatz profitieren. Für den Transport half uns der Hof Karp aus Kraak mit ihrem Teleskoplader.

Wir sind froh, von vielen Seiten unterstützt zu werden.

Michael Freiberg

Kita „Lütte Swölken“