Kindertagesstätte “Lütte Swölken”

Brief an die Weltentdecker von Kristin

Hallo liebe Weltentdecker,
es ist hier ganz schön komisch ohne euch. Es hat großen Spaß gemacht mit euch zu arbeiten und nun ist alles so still und leer hier in der Kita. Jeder Tag war eine Entdeckungsreise. Ich freu mich darauf euch bald wiederzusehen und viele tolle Dinge zu erleben und euch neue Sachen beizubringen. Ich wünsche euch trotz allem wenig Langeweile und eine schöne Zeit mit euren Eltern. Und für bald, es ist ja gar nicht mehr so lange hin, ein paar schöne Ostertage. Bleibt alle schön gesund. Ich denke an euch. Ihr seid toll.
Eure Kristin!

Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Brief an die Schlauberger

Liebe Schlauberger von Daggi, Sophie und Carmen,


heute gibt es Post von uns. 
Es ist jetzt schon eine Woche her, dass wir uns gesehen haben.
Der Grund:
  Eine neue Krankheit ist aufgetreten. Sie heißt „Corona-Virus“.
  Der kann viele Menschen krank machen und verbreitet sich durch husten und    
  niesen. 
  Damit das nicht passiert, bleiben viele Menschen zu Hause. So auch ihr mit 
  euren Eltern und wir.
  Also passt gut auf euch auf und immer schön Hände waschen.

In der Kita sind aber ErzieherInnen. Wir betreuen Kinder, deren Eltern im Krankenhaus arbeiten und den Kranken helfen wieder gesund zu werden. Aber auch Kinder von Eltern, die bei der Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Apotheke, Pflegedienst und in Lebensmittelgeschäften arbeiten.
Andere ErzieherInnen gestalten eure Portfolios, bereiten die Projekte vor, basteln eure Geburtstagskarten. Wir schauen nach Büchern für euch und interessanten Spielen. 

Was macht ihr so Schönes?
Vielleicht habt ihr ja Lust, das in gemalten Bildern festzuhalten.
Daggi, Sophie und Carmen vermissen euch sehr. Passt auf euch auf.

Wollt ihr wissen wie sich Corona verbreitet? Dann schaut mal mit Mama oder Papa einen der Filme an.
Bei Google: – Coronavirus: Erklär-Video für Kinder jetzt online (Südtirol news)
                     – Das Coronavirus Kindern einfach erklärt (Stadt Wien)

Ideen findet ihr auf: – www.geschwisterloewenstein.de
                                   – Pinterest

Alles Gute zum Geburtstag an unseren Max. (Geburtstag am Donnerstag)   
                                        
                                                 

Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Schließung von Kita und Hort

Wichtige Informationen zur Notfallbetreuung im Rahmen der Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19/Übertragung von SARS-CoV-2
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Landesregierung hat am heutigen Tage die beigefügte Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen, Einrichtungen der Kindertagesförderung und der Kindertagespflege zur Eindämmung der o.g. Atemwegserkrankung erlassen.
Damit ist der Besuch von Schulen, Einrichtungen der Kindertagesförderung (Krippen, Kindergärten, Horte) und Kindertagespflegestellen für Kinder im Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab 16. März 2020 bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020 untersagt.
Im Rahmen einer Notfallbetreuung ist für die Kindertagesförderung und für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 in der Schule ein pädagogisches Betreuungsangebot – bei dringendem Bedarf – grundsätzlich nur für Kinder von Beschäftigten vorzuhalten, die mit der Wahrnehmung von Aufgaben zur Sicherung und Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung betraut sind. Dies sind insbesondere:
a) Feuerwehr (Berufsfeuerwehren und Schwerpunktfeuerwehren),
b) Polizei,
c) Strafvollzugsdienst,
d) Rettungsdienst,
e) medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken,
f) Justizeinrichtungen,
g) ambulante und stationäre Pflegedienste, h) stationäre Betreuungseinrichtungen (z. B. für Hilfen zur Erziehung), i) die Produktion und die Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs, h) Kommunale und Landesbehörden, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Einrichtungen und kommunale Unternehmen, soweit notwendig pflichtige Aufgaben und Aufgaben der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung, ÖPNV) zwingend wahrzunehmen sind. Dabei ist restriktiv zu verfahren. Eine Notfallbetreuung für hierüber hinausgehende Personengruppen ist nicht zulässig. Zugang zur Notbesetzung erhalten Eltern demnach ausschließlich, wenn:  beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil den genannten Berufsgruppen zugehörig sind und  diese Eltern keine Alternativbetreuung für ihre Kinder organisieren können. Bei der Sicherstellung der Notbetreuung in Ihrer Einrichtung können die Anforderungen der §§ 1 bis 3 und 6 bis 23 KiföG M-V außer Acht gelassen werden. Dies bedeutet unter anderem, dass die Regelungen des KiföG M-V zu den FachkraftKind-Relationen und der Vollverpflegung für die Zeit der Notbetreuung nicht greifen. Eine Notfallbetreuung darf nicht für Kinder erfolgen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage innerhalb eines Risikogebiets entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch Institut (RKI) aufgehalten haben (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html), akut mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind oder Grippesymptome (Husten, Schnupfen oder Fieber) aufweisen. In der praktischen Umsetzung bedeutet dies für Sie: 1. Bitte halten Sie am Montag in Ihren Kindertageseinrichtungen Personal vor. 2. Tragen Sie bitte Sorge dafür, dass kein ungehinderter Zutritt zur Einrichtung erfolgen kann. 3. Sofern Eltern Zutritt zu Ihrer Einrichtung begehren ist das Formblatt, welches Ihnen in Kürze mit gesonderter Mail zugeht, durch die Eltern auszufüllen. Der Arbeitgeber ist zwingend mit anzugeben. Das Formblatt ist durch die Leitung der Einrichtung oder eine autorisierte Stellvertretung, sowie durch die Eltern zu unterzeichnen. 4. Die Formblätter für die in Notbetreuung befindlichen Kinder sind für jede Einrichtung gesammelt per Mail bis 16. März 2020 um 16.00 Uhr an E-Mail Adresse robert.meier@kreis-lup.de zu übersenden. 5. Bei Verstößen wird ausdrücklich auf die Bußgeldvorschriften des § 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG hingewiesen. Mit freundlichem Gruß, im Auftrag Robert Meier Fachgebietsleiter Kindertagesförderung

Aktuelles, Hort Rastow, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Die „Lütten Swölken“ aus Rastow sagen Danke!

Die „Lütten Swölken“ aus Rastow sagen Danke!

Die Kinder nehmen die großzügige Spende der drei Männer in Empfang.

Ehrenamtliches Engagement ist in Zeiten des Wertewandels nicht selbstverständlich.

In unzähligen Minuten, Stunden, Tagen und Monaten haben Lars Dockweiler, Stefan Schmedemann und Frank Mai unermüdlich für die Kindergartenkinder an einem neuen Bus gearbeitet. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen! Von der Planung bis zur Fertigstellung und dem letzten Farbanstrich lag alles in ihrer Hand. Im vergangenen Haushaltsjahr wurden die letzten Gelder der Kita zusammengesammelt, um den Hauptteil der benötigten Materialien zu besorgen. Doch für die Erstellung des Busses boten sich die drei Männer an und packten tatkräftig zu. In der privaten Scheune wurden dann die freien Wochenenden genutzt, um Stück für Stück einen vier Meter langen Bus, mit viel Platz für Sitzbänke, entstehen zu lassen. Der alte Bus diente den Kindern jahrzehntelang als Spielgerät und wurde leider vom TÜV nicht mehr abgenommen. Die engagierten Väter hatten jedoch beobachtet, wie auch ihre Kinder Svea, Jonas und Mattis bevorzugt dieses Spielgerät nutzten. Jetzt können alle Kinder von der Neuheit auf unserem Gerätespielplatz profitieren. Für den Transport half uns der Hof Karp aus Kraak mit ihrem Teleskoplader.

Wir sind froh, von vielen Seiten unterstützt zu werden.

Michael Freiberg

Kita „Lütte Swölken“

Aktuelles, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Feste Feste feiern!

Partys sind für jedes Kind etwas Besonderes. Erwachsene verbinden teilweise viel Vorbereitung und Stress mit einer Veranstaltung. Bei Kindern jedoch wird Freude und Spaß geweckt. So soll es sein! Deswegen wird bei uns in der Kita „Lütte Swölken“ Rastow viel gefeiert. In den Sommerferien haben wir weniger Kinder in der Einrichtung und gestalten Wochenhöhepunkte. Sechs Wochen lang folgte immer donnerstags ein Highlight. Schmetterlingsfest, Fest der Sinne, Schaumparty, Rund um den Ball, Zirkusfest, Märchen- und Superheldenfest oder die Exkursion mit dem Traktor zum Kuhstall, stetig war etwas los. Die Kinder lieben es in andere Rollen zu schlüpfen und sich vielseitig auszuprobieren.

Bereits am 11. & 18.05 hieß es Sport frei und wir veranstalteten unsere „Jolinchen- Sportfeste“. Ein Samstag war für unsere Krippenkinder reserviert und am anderen Wochenende stellten unsere Kindergartenkinder ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis. Als Unterstützung konnte die ganze Familie mitkommen. Für unsere Supersportler gab es auch eine Medaille. Wir freuten uns über die rege Beteiligung und tolle Einnahmen. Bedanken möchte sich das Kitateam beim Elternrat für die organisatorische Unterstützung und für das Einsammeln von Spenden durch ihr liebevoll hergerichtetes Buffet. Ohne Unterstützung können wir solche Veranstaltungen nicht realisieren.

Michael Freiberg

Aktuelles, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Lernen in ruhiger Atmosphäre – Schallschutz für die Weltentdecker

Die CDU- Landtagsabgeordnete Maika Friemann-Jennert schützt die Ohren der „Lütten Swölken“. Schallschutz eine Entlastung für Kinder und ErzieherInnen zugleich. Bereits im vergangenen Jahr kämpfte die Kita „Lütte Swölken“ Rastow für räumliche Verbesserungen im Bereich der Weltentdecker. Aktuell werden in diesen Räumlichkeiten 34 Kinder der Kita betreut und gefördert. Dagmar Puls, Carmen Riemer und Kristin Berthel arbeiteten täglich ohne Schallschutz. Die benötigten schallschluckenden Elemente, wie Wolken, Kreise und gepolsterte Wandelemente bereiteten Unkosten von 4.700, – €. Dieses Geld hatte die Gemeinde Rastow im Haushaltsjahr 2018 nicht und musste diese Maßnahme leider ablehnen. Deshalb sprachen wir direkt Frau Friemann-Jennert an, die uns sofort ihre Unterstützung zusicherte. Matthias Schult, der Büroleiter des Fraktionsvorsitzenden, half uns bei der Antragstellung der Fördermittel. Kurz vor Weihnachten erhielten wir dann die tolle Information, dass wir die Fördergelder bekommen. Sofort bestellten wir die Materialien und sind froh, dass im Februar mit der Montage begonnen werden konnte.

Emmy und Amelie, beide vier Jahre alt, sind sich einig: „Die Wolken sind so schön weiß …“. Erzieherin Dagmar Puls ist glücklich: „Bereits beim Reinkommen, hört man einen deutlichen Unterschied …“. Ein Vorteil von dem alle Kinder und Kollegen der Kita profitieren, denn ab dem neuen Schuljahr nutzen andere Kinder der Einrichtung diese Räumlichkeiten.

Michael Freiberg

Aktuelles, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Volle Fahrt voraus!

Juliane Höfs setzt sich bei ihrem großzügigen Arbeitgeber „WBS Training AG Schwerin“ für die Kita „Lütte Swölken“ Rastow ein und die Kinder erhalten 2500,- €.

Kurz vor Weihnachten kam die freudige Nachricht von Juliane Höfs, dass ihr Arbeitgeber WBS Training AG, ein Bildungsträger aus Schwerin, die stolze Summe von 2500,- € für unsere Kita spendet. Die engagierte Mutter von Emma und sechs weitere ihrer Kollegen haben auf ihr Weihnachtsgeld verzichtet. Andreas Sadebeck, Jörg Lojewski, Jens Kloss, Grit Fechtler, Ingmar Huft und Stephanie Teichler waren großzügig und spendeten uns ihren Anteil. Der Arbeitsgeber WBS Training AG Schwerin war besonders spendenfreudig und rundete den Betrag auf. Wir haben uns riesig darüber gefreut und wussten sofort wofür wir dieses Geld investieren wollten. Das Kitateam war sich einig, wir benötigen u.a. einen neuen Sechssitzer für unsere Jüngsten. Die bisherigen stammen noch aus DDR- Zeiten und wurden bereits häufig repariert. Zudem haben wir seit diesem Schuljahr sechs weitere Krippenplätze bei den Lütten Swölken und nun eine Kapazität von 42 Krippenkindern. Marion Gösicke begleitet aktuell die Eingewöhnungsphase unserer Kleinsten und ist begeistert von dem neuen Krippenwagen. Von dem restlichen Geld planen wir Schallschutzelemente für unser Bistro, denn eine entspannte Atmosphäre zu den Mahlzeiten ist uns wichtig.

Die Kinder und das gesamte Team der Kita „Lütte Swölken“ bedanken sich recht herzlich für den tollen Spendenbetrag.

Michael Freiberg

Aktuelles, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Die Rastower Dorfteiche – Lebensraum für Tiere und Bildungsfeld für unsere Kinder –

Die Rastower Dorfteiche liegen unserer Kita „Lütte Swölken“ bereits viele Jahre am Herzen. Selbst unsere jüngsten Kinder tätigen regelmäßige Beobachtungsgänge, um das Leben an und in den Teichen zu erforschen. In diesem Jahr war es unserer Kita besonders wichtig den Fokus auf die Entwicklung der Insektenwelt zu legen. Im Frühjahr ging Doreen Oling mit den Kindern aus ihrer Gruppe mit Handschuhen und Müllsäcken los, um Ordnung am Teichrand zu schaffen. Die Kinder waren entsetzt, wie viel Müll sie gefunden hatten. Die Gruppe der „Schlauberger“ baute in ihrer Waldwoche, auf dem Forsthof in Jasnitz, Nistkasten für die verschiedenen Vogelarten unserer Region. Diese brachten wir auf dem Kitagelände und selbstverständlich auch im Park und im Umfeld der Teiche an. Die „Weltentdecker“ nahmen sich Hammer und Bohrer, um ein Insektenhotel zu gestalten. Eine tote Weide, die Stefan Schmedemann, unser Hausmeister, aus gutem Grund stehen ließ, war ein perfekter Ort, um neuen Lebensraum zu schaffen. Unsere fleißigen Kinder bohrten zusätzliche Löcher, als Rückzugsmöglichkeit für weitere Insekten. Doch wir beobachteten, dass die Natur auch von alleine neue Schlafplätze einrichtete. Hinter der alten Rinde krabbelten bereits erste Kellerasseln und andere heimische Käfer. Zudem pflanzten wir eine Ramblerrose, die durch ihre Wuchshöhe bestechen soll. Vielleicht lockt ihre Blütenpracht in den nächsten Jahren die gefährdeten Bienen an?

 

In den Sommerferien werden wir mit unserem Schlauboot verschiedene Pflanzen, wie die Blaue Sumpfiris, Wasserminze und Scheinanemone auf die Insel und am Wasserrand pflanzen. Dies haben wir uns fest vorgenommen, um auch in Zukunft die Schönheit der Dorfteiche genießen zu können und den Kindern ein umweltbewusstes Bildungsfeld zu eröffnen.

 

Im Namen des gesamten Kitateams „Lütte Swölken“

Michael Freiberg

Aktuelles, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Das Wandern ist des Müllers Lust

Familienwandertag der Kita „Lütte Swölken“ Rastow

Am 26.05.2018 ging es für 53 Familien der Rastower Kita nach Friedrichsmoor. Ca. 230 Kinder und Erwachsene machten sich auf dem Weg um an einzelnen Stationen Aufgaben zu lösen. Vom Tiersuchspiel bis hin zur Station „Was gehört hier nicht rein“, mit Müll und Dingen die nicht in den Wald gehören, war für jeden etwas dabei. Der Sagenpfad bot eine herrliche Wanderstrecke für unsere Kleinen und Großen. Ehrgeizig erreichten die Familien mit vielen Punkten das Ziel. Dort wurde abgerechnet und für besonders erfolgreiche Familien gab es einen „Waldkönigeorden“. Anschließend wurde vor dem Forsthaus gegessen und getrunken. Solche Ereignisse sind für die Kinder immer ein besonderes Erlebnis.

Wir möchten uns recht herzlich bei allen Unterstützern bedanken. Vor Allem bei dem Förster Christian Lange und seinen fleißigen Kollegen. Ohne die Mithilfe von anderen können wir solche Veranstaltungen nicht durchführen.

Michael Freiberg

Im Namen des gesamten Teams der Kita „Lütte Swölken“ Rastow

Aktuelles, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"