Aktuelles

„Einmal im Jahr solltest Du …“

… einen Ort besuchen, an dem Du noch nie warst.“

Kraak. Unter diesem Motto hat der Kraaker Kultur- & Heimatverein e.V. zu seinem diesjährigen Busausflug am 8. Juni 2024 in die Altmark eingeladen.
Pünktlich um 7.45 Uhr setzte sich der vollbesetzte Bus von Lewitz-Reisen bei schönstem Sonnenschein zu einer „Spargelzeit am Arendsee“ in Bewegung. Erste Station war die Baumkuchenfabrik in Salzwedel. Dort haben wir bei der Besichtigung erfahren, wie sie die Spezialität Baumkuchen anfertigen. Man bezeichnet ihn unter anderem als königliches Gebäck, welches die Bäcker nach der Original-Rezeptur aus dem Jahre 1807 fertigen. Wir konnten sehen, dass dieser einzigartige Kuchen in reiner Handarbeit, wildwachsend vor dem offenen Feuer auf einer sich drehenden Holzwalze aufgekellt, hergestellt wird. Natürlich durften wir von vielen verschiedenen Köstlichkeiten probieren und im traditionellen Laden wurde dann kräftig eingekauft.
Angefüttert fuhr uns Calle, unser netter Busfahrer, zum Mittagessen ins „Wolfshotel am Arendsee“. Dort gab es Hochzeitsuppe und Spargel satt mit Schnitzel und Kartoffeln. Einfach lecker!!! Vollgegessen und kugelrund fuhren wir anschließend mit dem Raddampfer „Queen“ auf dem Arendsee. Der Arendsee liegt in einem Urlaubs- und Kurgebiet. Er zieht Urlauber zum Baden, Segeln und Tauchen an. Die Stadt Arendsee ist ein staatlich anerkannter Luftkurort. Wegen seiner bis Mitte des letzten Jahrhunderts besonders guten Wasserqualität und sicher auch wegen seiner relativ runden Form wird er als „Perle der Altmark“ bezeichnet. Eine Runde auf dem Arendsee sind ca. 10 km und so haben wir uns für eine Stunde eine angenehm frische Brise um die Nase wehen lassen.
Frische Luft macht bekanntlich hungrig. Dementsprechend ging es danach zurück zum Hotel „Wolfsschlucht“, wo eine nett gedeckte Kaffeetafel auf uns wartete. Bei angeregten Gesprächen untereinander ließen wir uns den frischen Apfelkuchen mit Sahne und Kaffee schmecken.
Zu so einem wunderschönen Ausflug gehört auch das Gruppenfoto. Dies haben wir vor der nun antretenden Heimreise schiessen lassen. Glücklich und zufrieden fuhr uns Calle nun wieder nach Hause und ein interessanter Busausflug ging zu Ende. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren Traudi Oling und vor allem unsere Vereinsvorsitzende Tina Ahrens. – Susanne Harz –

Aktuelles, Kraaker Kultur- und Heimatverein

Der Kampf um die Sportabzeichen hat sich wieder gelohnt

Anfang Mai fand die Ehrung jener Schulen und Vereine in MV statt, die die meisten Sportabzeichen erkämpften. Seit einigen Jahren fördert die Sparkasse diese Bewegung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Dank des Engagements und der Motivationskunst unserer Sportfreundin Sylvia Lange werden wir auch regelmäßig zu dieser Ehrung eingeladen.

In 2023 konnten wir auf 79 erreichte Sportabzeichen stolz sein und so sandten wir eine Delegation zur Auszeichnungsveranstaltung nach Rostock/Schmarl. Für die teilnehmenden Sportfreundinnen war es ein erlebnisreicher Tag, denn nach der Auszeichnung und einem leckeren Imbiss wurde man treppauf-treppab durch das Schifffahrtsmuseum geführt, welches sehr innovativ und interessant gestaltet wurde.

Damit wir im nächsten Jahr wieder einige Sportfreunde überraschen können, rufen wir alle Teutonen auf, sich dieser Herausforderung zu stellen, z.B. am 15.Juni, unserem vereinsoffenen Sportfest in Lübesse.

Aktuelles

Frauentagsfeier in Kraak

Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März 2024 hat der Kraaker Kultur- & Heimatverein die Frauen aus Kraak und Umgebung zu seiner alljährlichen Ehrentagsfeier in den Gemeinderaum der Feuerwehr Kraak eingeladen. Unsere Vereinsvorsitzende Christina Ahrens begrüßte die Damen aufs herzlichste, unter anderem auch mit ein paar Worten, was den geschichtlichen Hintergrund des 8. März ausmacht und eröffnete damit die Kaffeerunde. Nach leckeren Kuchen, Torten und Kaffee zeigten die Kraakinis ihr Programm „Reise in die Vergangenheit – 100 Jahr zurück “. Mit Charleston, „Dick & Doof“ und stimmungsvollen Liedern der Comedian Harmonists haben wir den Frauen wieder ein Lachen in ihre Gesichter und Herzen gezaubert! Anschließend wurde bei schmackhafter Bowle noch nett zusammen gesessen und ausgiebig geklönt.
Einen lieben Dank gilt hier an dieser Stelle wieder den vielen Kuchenbäckerinnen zu sagen. Und die männliche Unterstützung von Enrico Diehn und Felix Behrens hat dazu beigetragen, dass kein Kuchenteller und keine Kaffeetasse leer blieben. An dieser Stelle gilt auch mal ein großes herzliches Dankeschön an die Kraakinis und speziell an die Vereinsvorsitzende des KK&H Tina, die mit sehr viel Engagement so einen herrlichen Nachmittag auf die Beine stellen. Wir freuen uns sehr über so viele Besucherinnen. – Susanne Harz –

Aktuelles, Kraaker Kultur- und Heimatverein

Kita „Lütte Swölken“

Schlauberger zu Besuch beim Landesjugendorchester M-V

Am 09.02.2024 besuchten 49 Schlauberger ein Konzert des Landesjugendorchesters MV in Techentin. Mit einem Bus, organisiert und gefahren von Carsten Wietusch von Lewitz Reisen, machten sie sich auf den Weg zu diesem klangvollen Erlebnis.

Musikalische Früherziehung nimmt in unserer Kita einen hohen Stellenwert ein. Kinder singen, musizieren und bewegen sich gerne zu Musik.

Es wird unseren Kindern nicht nur Kinderlieder, sondern auch die klassische Musik vermittelt. Diese galt es am 9. Februar zu erleben. Mit großen Augen und Ohren, sowie vollem Körpereinsatz verfolgten die Mädchen und Jungen das Geschehen. Das Landesjugendorchester MV, welches sich nur 2-mal im Jahr trifft, spielte uns „Die Hebriden“ von Felix Mendelssohn und die „Sinfonie Nr. 8“ von Antonin Dvorak unter der Leitung von Florian Erdel vor. Das Orchester ließ zu Beginn Teilstücke wie die „Monsterwelle“, „Kleine Wellen“ und „Der Regenbogen“ erklingen. Anschließend stellte es den Kindern die Instrumentengruppen vor, deren Klänge, Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Zum Abschluss folgte dann das gesamte Stück. Der tosende Applaus der Schlauberger zeigte ihre Begeisterung.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Landesjugendorchester-spielt-fuer-Kinder-in-Ludwigslust,nordmagazin115424.html

Aktuelles, Kindertagesstätte "Lütte Swölken"

Neujahrslauf in Rastow

Unser Verein durfte 86 Teilnehmer zum 10. Neujahrslauf in der Gemeinde Rastow begrüßen. Viele unserer Mitglieder nutzten die Gelegenheit, um sportlich in das neue Jahr zu starten. Auch die Laufgruppe aus Schwerin war wieder stark vertreten. Trotz der ungewohnten Schneemengen verlief alles super und niemand hat sich verletzt. Unser Dank geht an die vielen fleißigen Helfern bei der Organisation dieses Events, an die FFW Rastow und an den Fotografen der „Dunkelkammer“.

Aktuelles, SV Teutonia 23 Rastow